Mollylike - Deutschlands Portal fuer mollige und deren Liebhaber

RegistrierungZur Startseite JGS PortalKalenderMitgliederlisteTeammitgliederSucheKniffel spielenUsermap ab18 Freischaltung Häufig gestellte Fragen
SwingerclubsChatUser-Galerie



Mollylike - Deutschlands Portal fuer mollige und deren Liebhaber » Dating Tipps » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]

Die erste Nachricht

Hier erhältst du ein paar Tipps, wie die erste Kontaktaufnahme auch zur ersehnten Antwort führt!

Tipp 1:
Verschicke keine vorgefertigten Texte
Du solltest deine Nachrichten bei jedem User individuell formulieren. Gehe auf den Inhalt des jeweiligen Profils ein.
Der Angeschriebene merkt schnell, ob der Nachrichteninhalt pauschal für alle formuliert wurde oder wirklich Interesse an seiner Person besteht.

Tipp 2:
Der erste Eindruck ist die Betreffzeile
Ein einfaches "Hi" oder "Hallo" als Betreff der Nachricht, weckt nicht gerade das Interesse des Angeschriebenen.
Wähle hier schon einen Text, der individuell auf das Profil oder den Nicknamen des Angeschriebenen abgestimmt ist.
Das wirkt auf jeden Fall Positiv auf den Empfänger und macht neugierig auf den Nachrichteninhalt.

Tipp 3:
Suche Dir aus dem jeweiligen Profiltext einen Anknüpfungspunkt
Signalisiere Dein ernsthaftes Interesse an der Person, indem du auf seinen Profiltext eingehst. Du findest in dem Profiltext Gemeinsamkeiten?
Das ist ein perfekter Einstieg. Teile mit, dass du z.B. das gleiche Hobby teilst und stelle eine Frage zu diesem Thema, z.B. "Wie lange übst du dieses Hobby schon aus?"
oder "Wie bist du zu diesem Hobby gekommen?" Formuliere die Fragen möglichst so, dass dein Gegenüber nicht nur mit einem Ja oder Nein antworten kann.
Auf diese Weise erleichterst du auch deinem Gegenüber auf deine Nachricht einzugehen und zu antworten.

Tipp 4:
Zeige deinen Charakter
Du bist ein humorvoller Mensch? Oder doch eher der nachdenkliche Typ? Schreibe die Nachrichten möglichst in einem Stil, der deinem Charakter entspricht.
So erkennt dein Gegenüber schnell, ob ihr auf einer Wellenlänge seid oder nicht. Erzähle ein bißchen von dir, was deine Person ausmacht,
was deine Vorzüge in einer Partnerschaft sind. Aber bitte nicht die ganze Lebensgeschichte, sondern nur so viel,
dass das Interesse des Gegenübers geweckt ist und noch genügend Spielraum für ihn bleibt, durch Nachfragen mehr von dir zu erfahren.

Tipp 5:
Sei Positiv
Im ersten Anschreiben solltest du nur positive Themen ansprechen. Es ist eher abschreckend, wenn in dem ersten Anschreiben z.B. von deiner letzten gescheiterten Beziehung,
sexuelle Vorlieben, seinen Krankheiten oder dem Verlust des Jobs berichtet wird. Solche Themen sind im ersten Anschreiben absolut Tabu.

Tipp 6:
Gehe erstmal auf Tuchfühlung
Du solltest es möglichst vermeiden, gleich in der ersten Nachricht Fragen wie z.B. "Lust auf ein Treffen?" oder "Wollen wir telefonieren?" zu stellen.
Das setzt dein Gegenüber zu sehr unter Druck und deine Nachricht landet vermutlich unbeantwortet im Papierkorb. Gib deinem Gegenüber die Chance,
dich erstmal per Nachrichtenaustausch kennenzulernen. Bei gegenseitiger Sympathie kannst du dann einen Schritt weitergehen.

Tipp 7:
Der Abschluss
Ein positiver letzter Satz wie z.B. "Ich würde mich wirklich freuen von dir zu lesen" bekunden nochmal dein Interesse und die Angabe deines
Vornamens im Abschlussgruß bieten deinem Gegenüber eine gute Gelegenheit die Antwort noch persönlicher zu gestalten.



Das erste Telefonat

Du hast einen interessanten Menschen über Fischkopf kennengelernt und Du merkst, dass Ihr Euch vom Schreiben her sehr sympathisch seid?
Prima. Dann wird es Zeit für den nächsten Schritt - das erste Telefonat!

Es ist ganz natürlich, dass kurz vor dem ersten Telefonat eine gewisse Nervosität auftritt. Sei ganz unbesorgt, Deinem Gegenüber ergeht es vermutlich ähnlich.
Schließlich ist telefonieren schon wesentlich persönlicher. Im Gegensatz zum schreiben bzw. chatten, Papier ist ja bekanntlich geduldig,
hat man beim telefonieren keine Zeit, seine Fragen oder Antworten genau zu formulieren. Aber gerade das macht es noch mal um so spannender,
sein Gegenüber noch besser kennenzulernen.
Auch der Klang der Stimme, ist bei der Partnersuche ein wichtiges Element für den Gesamteindruck eines Menschen.
Ist Dir die Stimme oder die Art wie Dein Gegenüber spricht von vornherein unsympathisch wird das berühmte Kribbeln im Bauch vermutlich auch bei einem ersten
Date nicht entstehen. Solltet Ihr Euch jedoch auch beim telefonieren sympathisch sein und könnt gar nicht aufhören zu telefonieren,
weil ihr Euch soviel zu erzählen habt und gemeinsam viel lachen könnt, dann ist das ein gutes Zeichen.

Falls Du eher der schüchterne Mensch bist und sehr unsicher beim telefonieren, solltest Du folgende Tipps beachten:

1. Lächele beim Telefonat!
Jetzt fragst Du Dich sicher warum, weil Dein gegenüber ja nicht sehen kann, ob du lächelst. Die Antwort ist ganz einfach.
Wenn Du lächelst spiegelt sich das auch in Deiner Stimme wieder. Man kann also hören, ob jemand lächelt. Die Stimme wirkt positiver und auch Du fühlst Dich mit einem Lächeln wohler.
Das färbt auf das ganze Gespräch ab.

2. Greife Themen auf, über die Ihr schon geschrieben habt!
Bevor Du zum Hörer greifst, lese Dir noch mal Euren gemeinsamen Nachrichtenverlauf durch. Über welche Themen habt Ihr geschrieben, welche Gemeinsamkeiten habt ihr schon herausgefunden,
wo konntet Ihr gemeinsam drüber lachen und was hat Dein Gegenüber für einen Beruf oder Hobbys? Mache Dir Notizen dazu und lege den Zettel beim telefonieren neben Dein Telefon.
Sollte das Gespräch dann mal ins Stocken kommen, kannst Du jederzeit auf eines dieser Themen zurückgreifen und Fragen dazu stellen.

3. Achte auf Dialoge
Viele machen den Fehler, ihre Nervosität mit unendlichen Monologen zu überspielen. Sie erzählen alles aus ihrem Leben, damit das Gespräch ja nicht ins Stocken kommt.
Und lassen dem Gesprächspartner keine Chance auch etwas über sich zu erzählen oder Fragen zu stellen. Sei offen was Deine Person betrifft, aber zeige Dich auch interessiert an Deinem Gegenüber.
Versuche mehr von Ihm zu erfahren, indem Du Fragen stellst und gib ihm die Chance, dass auch er mehr von Dir erfahren kann und Dir Fragen zu Deiner Person stellt.
Das Gespräch soll ja beiden helfen, mehr über den anderen zu erfahren. Zuhören und Erzählen sollten sich dabei die Waage halten.

4. Auf die innere Stimme hören
Bei dem Telefonat solltest Du auf Deine innere Stimme hören. Solltest Du merken, das irgendwie die Wellenlänge nicht stimmt oder dass Du ein komisches Gefühl hast was Deinen Telefonpartner betrifft,
solltest Du auf Deine innere Stimme hören. Auch wenn Ihr Euch beim Schreiben sehr sympathisch ward, lasse Dich davon nicht beirren.
Ein Telefonat ist schon sehr viel näher an der Realität als sich Nachrichten zu schreiben. Und wenn es da nicht passt, sollte man auch keinen Schritt weiter gehen.
Man sollte höflich das Gespräch beenden und vielleicht noch eine kurze Nachricht an die Person schreiben, dass es für Dich einfach nicht passt.
Sollte jedoch auch das Telefonat gut verlaufen sein und Du bist neugierig auf den Anderen geworden und möchtest ihn gerne näher kennenlernen, dann verabrede Dich doch gleich für ein nächstes gemeinsames
Telefongespräch oder gehe noch einen Schritt weiter und verabrede Dich zu einem ersten realen Date.


Das erste Date

Tipp 1:
Der richtige Zeitpunkt
Du hast bereits ein paar Nachrichten ausgetauscht und auch schon ein oder mehrere Telefonate geführt?
Ihr seid euch sympathisch? Prima, dann wird es Zeit den nächsten Schritt zu gehen und sich real kennenzulernen.
Das reale Kennenlernen sollte nicht zu lange hinausgezögert werden, denn nur bei der ersten richtigen Begegnung merkt ihr, ob die Chemie zwischen euch wirklich stimmt.

Tipp 2:
Setz dich nicht unter Druck
Du solltest nicht mit all zu hohen Erwartungen zu diesem ersten Date gehen. Stell dich auf ein zwangloses Kennenlernen ein und warte ab was sich ergibt.
Vielleicht entsteht eine tolle Freundschaft, vielleicht auch mehr. Freue dich einfach auf eine spannende Begegnung mit einem sympathischen Menschen.

Tipp 3:
Der richtige Ort
Das erste Treffen sollte auf jeden Fall in der Öffentlichkeit stattfinden. Verabredet euch in einem Café,
einem gemütlichen Restaurant oder vielleicht sogar auf einer unserer Fischkopfpartys. So könnt ihr euch in einer ungezwungenen Atmosphäre "beschnuppern" .
Sollte die Chemie zwischen euch dann nicht stimmen, könnt ihr euch ganz unkompliziert voneinander verabschieden ohne den anderen vor die Tür setzen zu müssen.

Tipp 4:
Nettiquette
Pünktlichkeit beim Date sollte eine Selbstverständlichkeit für dich sein. Ihr solltet auf jeden Fall vorher die Handynummern austauschen,
damit eine ungeplante Verspätung zumindest per SMS mitgeteilt werden kann. Ansonsten gilt beim Treffen natürlich das Handy auf lautlos schalten.
Es wirkt nicht gerade positiv, wenn du während eurer Unterhaltung permanent mit deinem Handy und somit mit anderen Personen beschäftigt bist.

Tipp 5:
Zeige Interesse
Zeige dich deinem Gegenüber interessiert, indem du Fragen stellst. Achte darauf, dass die Unterhaltung nicht einseitig geführt wird,
sondern das ihr beide mehr voneinander erfahrt. Vermeide negative Themen wie Exbeziehungen, Krankheiten oder Geldsorgen,
sondern erzähle von den positiven Dingen in deinem Leben.

Tipp 6:
Die Verabschiedung
Du hast ein kribbeln im Bauch und möchtest dein Gegenüber nochmal wiedersehen? Dann zeige dein Interesse, indem du nach einem weiteren Treffen fragst.
So kannst du leicht klären, ob das Interesse auf Gegenseitigkeit beruht.




VGSeite V1.1 © Viktor

Views heute: 5.046 | Views gestern: 8.163 | Views gesamt: 24.197.555


Impressum



Get VLC media player



www.commvote.de

RSS-Verzeichnis



Unbenanntes Dokument
interessante Webseiten und Votelisten
Poppen.de
Sex Kontakte und Erotik Forum fuer Swinger auf Poppen.de
Seitwert Valid Robots.txt Kostenlose Kontaktanzeigen ausgewählt von bunte-suche.de Communities für Mollige
Pixel-Partisan
X - ST Webbanner GIF PageRank 1
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH